Zuschüsse sind finanzielle Unterstützungsleistungen, für die keine Zinsen fällig werden und die bei Einhaltung der Förderbedingungen nicht an den Programmträger zurückgezahlt werden müssen.
Zuschüsse werden sowohl für Investitionen als auch für Kosten gewährt.

Nachfolgende Förderprogramme werden in Sachsen derzeit angeboten.

Investition in
Anlagevermögen
  • Investitionszuschuss GRW
    „Verbesserung der regionalen Wirtschaftstruktur“
    Hinweis: Die Neufassung der Richtlinie GRW RIGA wurde am 16. Juni 2022 im Sächsischen Amtsblatt veröffentlicht. Diese ist rückwirkend zum 1. Januar 2022 in Kraft getreten und gilt für alle Bewilligungen ab 2022.

    Wichtigste Änderungen

    • Einteilung Sachsens in C-Fördergebiete und D-Fördergebiete sowie eine regionale Differenzierung der Höchstfördersätze gemäß der seit 01.01.2022 gültigen neuen GRW-Fördergebietskarte (PDF, 242 kB)
    • Darlegung mit Antragstellung, welche Aspekte ökologischer Nachhaltigkeit in der geförderten Betriebsstätte/dem geförderten Vorhaben Berücksichtigung finden
    Bitte sprechen Sie bei Interesse unsere Berater an.
Positivliste
  • Überblick der förderfähigen Branchen

 

Im Rahmen der Mittelstandsrichtlinie:
Beratung,
Entwicklung und
Einsatz
von Produkten und Technologien,

Vermarktung



  • Betriebsberatung/Coaching
  • Markteinführung innovativer Produkte und Produktdesign
    Hinweis: Seit dem 15.09.2021 werden keine Anträge mehr angenommen.
 
 
  • Forschung und Entwicklung - Projektförderung
    Hinweis: Dieses Programm steht für eine Antragstellung derzeit nicht zur Verfügung.
  • Beschäftigung von hochqualifiziertem Personal (Transformationsmanagern/-innen REACT-EU)
  • InnoPrämie

 

Berufliche
Weiterbildung
  • Berufliche Weiterbildung Sachsen (ReactEU) - individuell berufsbezogene Weiterbildung