Unternehmensnachrichten aus unserem Landkreis

Veröffentlichung Ihrer Pressemitteilung

Über die Unternehmen in unserem Landkreis ist viel in den Zeitungen zu lesen.
Wir als Wirtschaftsförderung möchten Ihnen die Möglichkeit geben, Ihre Pressemitteilungen entgeltfrei auf unserer Homepage zu veröffentlichen.
Gemeinsam mit einer Verlinkung auf Ihre Homepage soll dieses Angebot Aktuelles und Wissenswertes zu unseren Unternehmen im Landkreis Meißen auf dieser Plattform bündeln.

Als Ansprechpartner steht Ihnen Herr Tobias Druve gern zur Verfügung.

Aktuelle Pressemitteilungen

Bereits im Januar 2020 konnte sich die Firma über den "Parkett Star 2020" in der Kategorie „Vorbildlicher Generationswechsel“ freuen. Damit übergab Herr Andreas Kutzer seinem Sohn das operative Handelsgeschäft.

Die Aufmerksamkeit der Firma richtet sich besonders auf "Gemeinsamkeit" und das nicht nur untereinander sondern auch in Bezug auf das gesamte Team in Lampertswalde und Dresden.

Neben der Beratung, Verkauf, Lieferung und Verlegung von Parkett, Laminat, Vinyl, Kork und Teppichböden befasst sich der Betrieb auch mit Lösungen für Terrassen, Innentüren und Farben und Tapeten.

Quelle: www.saechsische.de/parkettstar
Mehr zur Koncepta GmbH: www.koncepta.de

Franz Wappler, kaufmännischer Leiter der Jörg Wappler Werkzeugmaschinen, betont das die Automatisierung im Betrieb die Menschen nicht ersetzen soll. Jedoch gibt es mit Robotern keine Ausfallzeiten und Kunden öffnen sich dem Thema immer mehr.

In der Hausmesse in der Wappler-Halle im Gewerbegebiet EWS wurden aber nicht nur Roboter vorgestellt, sondern auch knapp 20 Produktions- und Automatisierungslösungen für die Kunden.

Mittel- bis langfristig wäre eine Erweiterung der Firma denkbar. Der neue Standort wurde bisher nur mit knapp 6.000 Quadratmeter ausgebaut und 15.000 Quadratmeter stehen insgesamt zur Verfügung.

Quelle: www.saechsische.de/zahl-der-mitarbeiter-fast-verdoppelt
Mehr zu Wappler Werkzeugmaschinen e.K.: www.wappler-werkzeugmaschinen.de

 

Der Geschäftsführer Kay Steinbach hat mt seiner Erfindung an der Unterhaltungsshow „Das Ding des Jahres“ teilgenommen.

Bereits im Vorfeld musste er sein Produkt einer nicht prominenten Vor-Jury zeigen, die sein Produkt für fernsehtauglich eingestuft hat. Im November ging es dann zur Aufzeichnung nach Köln.

Die vorgestellte Matratze kann dank eingebauter Ventile individuell eingestellt werden. Sie ist ebenfalls komplett waschbar und könne so auch nach 10 Jahren wieder in den Neuzustand versetzt werden. Bereits Hoflößnitz in Radebeul hat seine Betten damit ausgestattet.

Das Urteil der Jury darf aber noch nicht verraten werden und soll für die Zuschauer eine Überraschung bleiben.

 

Quelle: www.saechsische.de/radebeuler-bei-das-ding-des-jahres
Mehr zur Product Emotion GmbH: www.soulmat.de