Schaumaplast stellt Impfstoff-Transporter her

Die Pharmaindustrie zeigt großes Interesse

Schaumaplast entwickelt eine Verpackungslösungen die für eine mindestens fünftägige Kühlung bei minus 70 Grad Celsius sorgt.

In Deutschland läuft der Aufbau von Impfzentren mittlerweile auf Hochtouren und mit der Zulassung der Impfstoffe müssen Millionen Serum-Dosen von den Pharmazie-Betrieben in die Zentren geliefert werden. Dafür braucht es die richtige Verpackung und konstante minus 70 Grad Celsius.

Die Pharmaindustrie zeigt großes Interesse an den Thermoboxen. Diese bieten sich unter anderem dafür an, Impfstoffe in großen Mengen in entlegene Regionen der Welt zu transportieren.

Quelle: www.saechsische.de/nossener-bauen-impfstoff-transporter

Mehr zur Firma Schaumaplast GmbH & Co. KG: www.schaumaplast.com

Zurück