Riesaer Nudelwerk will Produktion effizienter machen

Die Nachfrage ist wegen der Hamsterkäufe aktuell vier- bis fünf Mal höher

Mittelfristig möchte das Riesaer Nudelwerk größere Mengen an seine Kunden liefern können. Zurzeit produziert der Betrieb 80 bis 90 Tonnen Nudeln täglich. Neben dem personellen und organisatorischen Umbau soll über die kommenden Jahre hinweg auch der technische folgen, denn die Marke soll wachsen.

Geschäftsführer André Freidler arbeitet seit wenigen Wochen mit den zwei neuen Geschäftsführern Herrn Jakob Hess und Herrn Mike Henning zusammen.

Quelle: www.saechsische.de/das-sind-die-neuen-teigwaren-chefs
Mehr zu Teigwaren Riesa: www.teigwaren-riesa.de

 

Zurück