Radebeuler Firma bei "Das Ding des Jahres"

Vorgestellt wird eine spezielle Matratze mit einer Summe im vierstelligen Bereich

Der Geschäftsführer Kay Steinbach hat mt seiner Erfindung an der Unterhaltungsshow „Das Ding des Jahres“ teilgenommen.

Bereits im Vorfeld musste er sein Produkt einer nicht prominenten Vor-Jury zeigen, die sein Produkt für fernsehtauglich eingestuft hat. Im November ging es dann zur Aufzeichnung nach Köln.

Die vorgestellte Matratze kann dank eingebauter Ventile individuell eingestellt werden. Sie ist ebenfalls komplett waschbar und könne so auch nach 10 Jahren wieder in den Neuzustand versetzt werden. Bereits Hoflößnitz in Radebeul hat seine Betten damit ausgestattet.

Das Urteil der Jury darf aber noch nicht verraten werden und soll für die Zuschauer eine Überraschung bleiben.

 

Quelle: www.saechsische.de/radebeuler-bei-das-ding-des-jahres
Mehr zur Product Emotion GmbH: www.soulmat.de

Zurück