Laborbau der Studienakademie Riesa liegt im Zeitplan

Ein Richtfest, welches dem Baufortschritt hinterherhinkt

Am Campus der Studienakademie in Riesa entsteht ein zweigeschossiges Lehr- und Laborgebäude. Der Kostenpunkt des Neubaus liegt bei rund 2,9 Millionen Euro. Für die Umbauten am Nachbargebäude werden fast zwei Millionen Euro investiert.

Im Neubau sollen neben Fachkabinette für Maschinenbau auch Büroräume, ein Computerkabinett sowie ein größerer Multifunktionsraum unterkommen. Letzterer kann auch für Seminare und Fachsymposien genutzt werden. Der Bau des neuen Gebäudes war dringend notwendig. Wie die Direktorin bereits 2018 mitteilte, sei man schon dicht an der Kapazitätsgrenze gewesen.

Der Umsetzung des Baus war eine lange Planungsphase vorausgegangen. Hinzu kam, dass jahrelang das Geld gefehlt hat. Dafür ist die Ausführung des Projektes bisher umso besser und das Sächsische Finanzministerium rechnet damit, dass die Bauarbeiten im Frühjahr 2020 spätestens beendet sein werden.

Quelle: www.saechsische.de/plus/riesaer-laborbau-liegt-im-zeitplan
Mehr zum BA in Riesa: www.ba-riesa.de

Zurück