Meissener zum halben Preis

Die Manufaktur plant eine neue Billig-Schiene und spricht erstmals offen über Fehler der Vergangenheit.

Blaschke will den Verlusten der vergangenen Jahre mit einer Produktoffensive im Porzellan-Bereich begegnen; er spricht von „technischen Dekoren“. Im Gegensatz zur traditionellen Aufglasurmalerei in Handarbeit werden diese Muster maschinell, zum Beispiel mit Hilfe spezieller Drucker, aufgebracht. Für den Käufer bietet das Verfahren zwei Vorteile: Diese Meissener Teller sind künftig spülmaschinenfest und kosten den halben Preis.

Quelle: www.sz-online.de/nachrichten/meissener-zum-halben-preis
Mehr zu Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH: www.meissen.com/de

Zurück