Internetkriminalität betrifft sächsische Firmen immer öfter

Angriffe aus dem Internet können die Computer ganzer Unternehmen lahm legen. In Sachsen haben sich diese Vorfälle vor allem Ende vergangenen Jahres gehäuft. Die Täter wollten meist Geld erpressen.

Angriffe mit Trojanern sind vor allem auf Unternehmen, Handwerks- und Gastronomiebetriebe, die öffentlich neue Mitarbeiter suchen, gerichtet. Damit wollen Kriminelle von sächsischen Unternehmen Geld erpressen.

Im Anhang von Bewerbungs-Emails versenden die Täter einen Trojaner, der die Daten der Computer des Unternehmens sperrt, wenn der Anhang geöffnet wird.

Quelle: www.sz-online.de/nachrichten/internetkriminalitaet-betrifft-saechsische-firmen-immer-oefter

Zurück