Herzensbäckerei in Klipphausen kommt an Kapazitätsgrenzen

Die Bäckerei gilt noch als Geheimtipp

Frau Anja Rackette hatte vor etwa zweieinhalb Jahren für Ihren Mann und sich und später für Familien aus der Hausgemeinschaft spaßeshalber gebacken. Dann musste eine Entscheidung her ob Sie aufhören oder das Backen beruflich betreiben möchte.

Nach Unmengen an Literatur und einer Prüfung bei der Handwerkskammer öffnete Sie im alten Rittergut in Pegenau Ihre Backstube. Im danebenstehenden Gebäude auf dem Hof soll später noch ein kleiner Bio-Hofladen eröffnen.

Zusatzstoffe wie Enzyme kommen in ihre Produkte nicht hinein und die Teiglinge werden aus Getreide nach Demeter-Richtlinien hergetsellt. Und das alles aus der Region.

Quelle: www.saechsische.de/herzensbaeckerei

Zurück