Eine neue Fabrikhalle für Riesa

Handelshof investiert in Gröba 7,5 Millionen Euro. Das bringt auch neue Arbeitsplätze.

Um den Service für die Kunden, vor allem Metallbau- und Stahlbaufirmen zu verbessern, will Handelshof am Standort Wittenberger Straße in Riesa siebeneinhalb Millionen Euro investieren. Es soll ein Anarbeitungszentrum entstehen, in dem Stahlträger und Profile bearbeitet werden können.

Ab Frühjahr 2017 soll eine neue, zehn Meter hohe Halle gebaut werden wo es eine große Anlage geben wird, in der die Werkstücke gestrahlt und anschließend mit einer Rostschutzfarbe versehen werden können. In einer zweiten Anlage können die Stahlteile gesägt und gebohrt werden.

Die neue Anlage soll nach einem Jahr Bauzeit Anfang 2018 in Betrieb gehen. Zu den am Standort bereits 100  beschäftigten Mitarbeitern sollen noch weitere zehn hinzukommen, etwa Anlagenfahrer und Fachlageristen mit Metall-Kenntnissen.

Quelle: www.sz-online.de/nachrichten/eine-neue-fabrikhalle-fuer-riesa
Mehr zu Handelshof Riesa GmbH: www.pft-riesa.de

 

Zurück