Die Südkoreaner wären ein Gewinn

Die Ansiedlungspläne kommen für viele Gemeinderäte überraschend – werden aber überwiegend positiv gesehen.

Ein südkoreanisches Automobil-Logistik-Unternehmen interessiert sich für die südliche Fläche des Alten Lagers in Zeithain.

Mit den Südkoreanern hat man einen Investor gefunden, der das gesamte, noch zu vermarktende Areal kaufen würde und für mehrere Millionen Euro einen neuen Standort mit 150 Arbeitsplätzen errichten will.

Am Freitag soll es eine Vorentscheidung geben, ob das Unternehmen tatsächlich in Zeithain baut.
Quelle: www.sz-online.de/nachrichten/die-suedkoreaner-waeren-ein-gewinn

Zurück