Wirtschaft

Die Stärke des Landkreises Meißen liegt in seiner vielfältigen regionalen Wirtschaftsstruktur. Traditionelle Wirtschaftszweige der Region sind - teilweise seit über einem Jahrhundert - die Stahlindustrie, der Maschinenbau, die Herstellung von Porzellan und Keramik sowie die chemische Industrie. Im Laufe der Zeit siedelten sich u. a. Unternehmen in den Bereichen der Automobilzulieferung, des Druckmaschinenbaus, der Mikroelektronik, der Metallverarbeitung, des Industriebaus, der
Lebensmittelherstellung, der Biotechnologie und Medizintechnik an. Mit einem starken Handwerk wird das Angebot an Dienstleistungen im Landkreis Meißen abgerundet.

Wirtschaftszahlen

Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer (2015)
86.569
Industriedichte (2015)
Sozialversicherungspflichtig beschäftigte im verarbeitenden Gewerbe je 1.000 EW
95
Arbeitslosenquote (08-2017)
6,2 %
Bruttoinlandsprodukt je Einwohner (2014)
24.640
Arevipharma Radebeul

Der Landkreis Meißen hat sich in den letzten Jahrzehnten positiv entwickelt und verfügt im Vergleich der zehn sächsischen Landkreise über eine der höchsten Industriedichten (Beschäftigte im verarbeitenden Gewerbe). Diesen wirtschaftlich positiven Trend möchte die Wirtschaftsförderung Region Meißen (WRM) GmbH für die Zukunft weiterhin stärken. 

weitere statistische Zahlen